- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Donnerstag, 17.01.2019

Laboranlage aus Wirbelschichtfeuerung und Stirlingmotor an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.An Uni entwickelte Feuerung sucht Weg in die Praxis

Stirlingmotor und Biomasse-Feuerung paßten bisher kaum zusammen. Eine an der Friedrich-Alexander Universität konstruierte Feuerung zeigt nun einen vielversprechenden Weg.

Vor wenigen Jahren waren Mikro- und Mini-KWK noch in aller Munde. Die „Sunmachine“ war auf zahlreichen Messen zu sehen – bis der Hersteller im Jahr 2010 pleite ging, ohne je zuverlässige Anlagen auszuliefern.

Über 400 Holzvergasungsanlagen sind in Deutschland mittlerweile in Betrieb. Der Anfall von Teeren, Holzkoks und Asche ist aber nach wie vor ein Problem.

Jörg Wendenburg (links) von der Bioflamm GmbH und Andre Dieckmann von der Isendorfer Hausbrauerei.Heißwasser mit 110 Grad aus Holzhackschnitzelkessel sorgt für Hygiene

Zentral und umweltfreundlicher sollte die neue Wärmeversorgung für Brauerei, Gastronomie, Ferienhäuser und Privatwohnungen werden. Mit einem Heißwasserkessel von Bioflamm ließ sich das verwirklichen.

Frische Hackschnitzel aus dem Wald werden auf dem Hof verarbeitet.Qualität durch sorgfältige Aufbereitung

Weil die Firma Rowin Brennstoffe alles von der Ernte bis zur Anlieferung an der Feuerung macht, greifen die Aufarbeitungsschritte gut ineinander. Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Holzhackschnitzel für den Kunden.

Vor allem 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche unter Glas müssen beheizt werden.Wingendorfer Gärtnerei im Westerwald stieg auf Holz um

Mit Holz zu heizen, steht einer Gärtnerei gut an. Doch das Einpassen der Hackschnitzelheizanlage in die beengten Verhältnisse erforderte kluge Lösungen.

Forstliche Versuchsanstalten entwickelten Kronennutzungskarten auf der Grundlage eines Nährstoffmanagements. Die Farben geben jeweils unterschiedliche Nutzungsintensitäten an. / Grafik: Niedersächsische Landesforsten/NFPWürgt FSC-Zertifizierung die wirtschaftliche Hackschnitzelgewinnung ab?

Daß Nährstoffe bei der Holzernte im Wald bleiben, wollen alle. Aber welche Meßgrößen sind die richtigen: Derbholzgrenze oder Kronennutzungskarte? Noch wird diskutiert.

In Deutschland gewinnt die FSC-Zertifizierung an Bedeutung, ausgehend von politischen Vorgaben in vielen Bundesländern. Deshalb ließen oder lassen sich etliche Landesforsten zertifizieren. Derzeit sind etwa zehn Prozent der Waldfläche in Deutschland FSC-zertifiziert, Tendenz steigend.




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2018 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM