- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Samstag, 23.06.2018

Ende Oktober startet in Nordrhein-Westfalen erstmals die Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“

Die Mitgestaltung der Energiewende, das ist eine zentrale Motivation um Bürgerenergieanlagen zu initiieren. Bürgerinnen und Bürger schließen sich dabei zusammen und organisieren und finanzieren gemeinsam große Photovoltaikanlagen, Windparks und Biomasseanlagen. So können Projekte Wirklichkeit werden, welche die Kapazitäten des Einzelnen sonst schnell übersteigen. Zur Umsetzung von Bürgerenergieanlagen werden zunehmend Energiegenossenschaften gegründet, im Jahr 2011 waren es in NRW laut einer Erhebung des Klaus Novy Instituts bereits 20 neue Genossenschaften.

Um die Gründung von Energiegenossenschaften weiter voranzubringen, braucht es Fachleute, die engagiert und fachlich kompetent neue Energieprojekte auf den Weg bringen. Dazu startet ab Ende Oktober in NRW erstmals die Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“. Über den Zeitraum von vier Monaten erwerben die Teilnehmenden fundiertes Wissen, um Energiegenossenschaften selbst zu initiieren und sie bei ihrer Gründung fachkundig zu begleiten. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die Planung und Umsetzung von Photovoltaikanlagen im Rahmen einer Energiegenossenschaft gelegt. Als in der Region verwurzelte Fachleute sollen die Projektentwickler die Energiewende vor Ort unterstützen und die Menschen in ihrem Umfeld dafür begeistern.

„Mit Energiegenossenschaften können Bürger gemeinsam die lokale und regionale Energiezukunft gestalten und so genannte Bürgerenergieanlagen realisieren. Sie investieren in erneuerbare Energien und setzen eine klimafreundliche Energiewirtschaft um. Damit fördern sie auch Innovationen und Beschäftigung in ihrer Region“, so Dr. Katrin Gehles, Beraterin bei der EnergieAgentur.NRW.
Die Präsenzphasen der Weiterbildung finden als Blockseminare in Essen statt. Weitere Elemente sind eine Online-Lernplattform mit Gruppen- und Projektarbeit sowie Regionalgruppen zum aktiven Austausch. Zum Abschluss erarbeitet jeder Teilnehmer ein konkretes Projekt. Nach erfolgreicher Mitarbeit erhalten sie ein Zertifikat der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) und der innova eG.
Das Projekt wird unterstützt durch die EnergieAgentur.NRW im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW und durch den Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e.V.

Hintergrund:

Die Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“ ist eine Kooperation der EnergieAgentur.NRW und des Netzwerkes „Energiewende jetzt“. Im Jahr 2011 hat die Weiterbildung den Deutschen Solarpreis von EUROSOLAR erhalten. Entwickelt wurde das Programm von der innova eG, der Evangelischen Kirche der Pfalz und der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. (DEAE). Die drei Organisationen betreiben das Netzwerk „Energiewende jetzt“ mit dem Ziel, die Gründung von Energiegenossenschaften voranzubringen.

Kosten für die Weiterbildung:
Die Teilnahmegebühr beträgt 1.772 Euro, beziehungsweise 980 Euro für Privatpersonen.

Präsenzphasen:
Termine: 24.-26. Oktober 2012, 4.-7. Dezember 2012 und 4.-6. Februar 2013
Veranstaltungsort: Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH (BEW) in Essen

http://www.energieagentur.nrw.de/weiterbildung




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2018 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM