- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Samstag, 19.08.2017


Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sucht innovative Vorschläge, um die Rezepturen von industriellen und Haushaltsklebstoffen auf nachwachsende Rohstoffe umzustellen. Einen besonderen Förderschwerpunkt legt das Ministerium auf Bindemittel für Holz und Holzwerkstoffe. Projektvorschläge nimmt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe bis zum 30. September 2014 entgegen. Entsprechende Projekte sollen in einem Kompetenznetzwerk Klebstoffe gebündelt werden.


Als Wildpflanze wächst der Kaukasische oder Russische Löwenzahn in vielen Formen. / Foto: Fred EickmeyerAuch Gummi wird als Rohstoff mittlerweile knapp. Deshalb sucht die Industrie nach Alternativen zum bisherigen Naturkautschuk-Lieferanten, dem Kautschukbaum „Hevea brasiliensis“. Als eine solche Alternative kommt womöglich der Kaukasische Löwenzahn in Frage, der in weiten Teilen Europas auch auf weniger fruchtbaren Böden angebaut werden kann.

Ein Forscherverbund aus sechs Partnern unter Koordination der Aeskulap GmbH erarbeitet seit diesem Frühjahr die methodischen Grundlagen eines Zuchtprogramms für den Kaukasischen oder Russischen Löwenzahn. Die Pflanze existiert bislang nur als Wildform und produziert in der Wurzel unter anderem Naturkautschuk.


Der internationale Branchenführer iBIB - International Business Directory for Innovative Bio-based Plastics and Composites - wird im ersten Quartal 2012 neu aufgelegt. Die Publikation liefert ein Verzeichnis wichtiger Anbieter von Biowerkstoffen, bio-basierten Kunststoffen und Verbundwerkstoffen und erscheint in englischer Sprache.

Södra Cell wird ab Herbst 2011 in seinem Zellstoffwerk in Värö den biologisch abbaubaren Verbundwerkstoff Durapulp herstellen und vertreiben.

(24.05.2011) “Durapulp ist ein absolut zeitgemäßes Material. Es kann Plastik in vielen Bereichen ersetzen, und hat zudem den eindeutigen Vorteil, dass es biologisch abbaubar ist. Der Zeitpunkt der Einführung dieses Produktes ist genau richtig”, meint Henrik Wettergren, Bereichsleiter Printing Papers und Specialities.

4_11_hanf_feldernte_grKonferenz der Europäischen Hanf-Vereinigung

Die Anbaufläche für Hanf in Europa verringert sich weiterhin, auch Ökobilanzen, Anbaumethoden, Anwendungen und Verarbeitung beschäftigen die Hanf-Branche weiter. Das wurde deutlich bei der 8. internationalen Konferenz der European Industrial Hemp Association.

Zu den häufig diskutierten Aspekten von Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen zählten bei der Tagung mit über hundert Teilnehmern von vier Kontinenten Mitte Mai in Wesseling bei Köln Ökobilanzen.

Netzwerke für grünen Kunststoff

Anfang Dezember trafen sich über 360 Experten aus aller Welt in Düsseldorf, um sich über neue Biokunststoffmaterialien und -produkte zu informieren.




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2017 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | IMPRESSUM