- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Montag, 20.11.2017

Die Stadtwerke Wunsiedel setzen auf Bioenergie: Investiert wurde in ein Pelletswerk und einen Pelletsvergaser, der im Ortsteil Schönbrunn für umweltfreundliche Nahwärme sorgt. In Wunsiedel braut sich also einiges an Bioenergie zusammen. Die kleine „Große Kreisstadt“ im oberfränkischen Fichtelgebirge mit nicht mal 10.000 Einwohnern war bisher vor allem durch die Luisenburg-Festspiele überregional bekannt. Doch unter dem Logo „WUN Bioenergie“ entwickelt sich dort ein Standort innovativer Energiekonzepte, der seinesgleichen sucht.

chinaschilf_grWerden die Marktchancen für Kup immer besser?

Am 8. März hatte der Ort Bad Füssing seinen großen Tag. Der Österreicher Sepp Zeilinger, der „Gottvater der Stecklingsvermehrung“, hatte zusammen mit den Unternehmen Hargassner und Westtech zu einem Energieholz Feld-Tag geladen. Sehr viele Besucher waren an diesem Tag gekommen, um sich die neueste Pflanz- und Erntetechnik im Energieholzbereich anzusehen. Speziell für Kurzumtriebsplantagen (Kup) wurden einige interessante Verfahren gezeigt: Die Anlage (Pflanzung) einer Kup, die Ernte mit dem Vollernter, die Ernte per Einzelbaumentnahme, der Transport ganzer Bäume mit dem Rückeanhänger, die Rekultivierung einer Kup und schlußendlich die Verbrennung des Hackgutes in speziellen Öfen.

12_06_holz_grDie Firma Agnion baut Holzvergasungs-Anlagen nach einem innovativen Konzept

Ein Vorzeigeprojekt im bayerischen Achental möchte der Holzvergasung zum Durchbruch verhelfen: Das dortige Vergasungskraftwerk mit einem sogenannten Heatpipe-Reformer überträgt die Technik und Effizienz von Großanlagen auf den Maßstab kleinerer Gemeinden.
Bayern ist wohl kaum irgendwo bayerischer als im Chiemgau: stattliche Dörfer inmitten saftiger Wiesen und wie eine Kulisse die Alpenkette im Hintergrund!

30 Kilowatt elektrische Leistung bringt der Motor des Holzvergasers in Engelsberg. Sein Brennstoff ist Holzgas.  / Foto: WraneschitzDie Technik für den Spanner-Holzvergaser entwickelte ein Bauer aus Baden-Württemberg

Mit ihrer Wärmeversorgung sind die Bewohner des kleinen Ortes Engelsberg vollauf zufrieden: Seit dem vergangenen Winter speist ein Holzvergaser das Nahwärmenetz, der regionale Brennstoff sind Hackschnitzel.
Willi Locker strahlt übers ganze Gesicht. Er ist begeistert vom Holzgas-Reformer. Das Gerät von Spanner Re2 ist das wichtigste Teil der im Dezember 2011 installierten Anlage. Die steht in einem Häuschen neben dem Gebäude der Dorffeuerwehr von Engelsberg in der Oberpfalz.

2012_04_bioflamm_1_grBiomasse-Kessel im Forschungszentrum nach Wünschen der Wissenschaftler

Daß Biomasse einen entscheidenden Anteil für die Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien liefern soll, ist unbestritten. Bei einem steigenden Bedarf und mit dem Anspruch der nachhaltigen Versorgung werden Alternativen zu klassischen Holzpellets und Hackschnitzeln immer wichtiger.

2012_03_uruguay_grAmbitionierte Ziele sollen vor allem mit Biomasse erreicht werden

Die Weidewirtschaft hat in Uruguay eine lange Tradition. Sie schrumpft aber, weil Soja, Reis, Zitrusfrüchte, Zuckerrohr für Biokraftstoffe und vor allem Waldholz, sowohl für stoffliche als auch energetische Zwecke, hoch im Kurs stehen und immer mehr Flächen in Anspruch nehmen. Während die Waldfläche stetig zunimmt, zielt die Energiepolitik des Landes darauf, bis zum Jahr 2015 schon die Hälfte des Primärenergieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen zu gewinnen. Damit nimmt das kleine Land am Rio de la Plata eine Vorreiterrolle für ganz Lateinamerika ein.




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2017 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | IMPRESSUM