- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Freitag, 24.11.2017

Ablauf einer CEN-Normierung. / Grafik: CEN 2010Arbeitskreis CEN-WS 56 gegründet

Für die nötigen Verbesserungen von Qualitätsstandards für reines Pflanzenöl als Kraftstoff deuten sich Erfolge an. Im April stellte der deutsche DIN-V-51605-Ausschuß für Rapsölkraftstoff seinen Vorschlag für eine neue DIN 51605 zur Korrektur der Öffentlichkeit vor. Ebenfalls im April traf sich ein international besetzter Arbeitskreis zu einem „Kick-Off-Meeting“ des CEN-Workshops 56 in den Geschäfts-räumen der Europäischen Standard Organisation CEN (Comité Européen de Normalisation) in Brüssel. Ziel des Arbeitskreises ist ein sogenanntes CEN-Workshop-Agreement (CWA) zu Qualitätsnormen reiner Pflanzenöle als Kraftstoff für Dieselmotoren: Fuel Quality Specification – towards Pure Plant Oil Application in Diesel Engines.

mischfruchtanbau_saatmaschine_grKraftstoff frei Haus

Mischkulturanbau ist nicht neu, aber ungewohnt und erfordert ein Umdenken. Die technischen Umrüstungen halten sich in Grenzen, der pflanzenbauliche Vorteil ist dafür deutlich. Auch produziert der Acker den Kraftstoff zu seiner Bearbeitung gleich mit.

Alternativen zum Bioethanol

Auf der Suche nach Alternativen zur Herstellung und Nutzung von Bioethanol rückt einerseits das energiereichere Biobutanol ins Blickfeld, andererseits hat die Nutzung von Lignozellulose als Rohstoff zur Ethanolgewinnung fast schon Marktreife erlangt.

bvp_tagung_feld_grWelche Zukunft hat Pflanzenöl-Kraftstoff?

Als Kraftstoff für Nutzfahrzeuge wäre Pflanzenöl ideal, doch der politische Rahmen verhindert dies weiterhin. Deshalb scheint die tatsächliche Nutzung wieder an den dezentralen Anfängen, verfahrenstechnisch allerdings auf hohem und genormtem Niveau.

„Die Lösung ist da, aber nicht richtig kommuniziert“, faßte Thomas Kaiser, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Pflanzenöle (BVP), die Situation bei der Nutzung von Pflanzenöl als Kraftstoff am Ende der Tagung „Pflanzenöle – nachhaltig und dezentral“ Anfang Mai zusammen. „Die Lösung ist da“ heißt Anbau von Ölpflanzen mit wenig Treibhausgasemission, Bereitstellung von Pflanzenöl nach DIN mit definierten Eigenschaften und angepaßte Motorentechnik, die die gültigen Abgasnormen erfüllt.

Raffinerie von Neste Oil in Singapur. Foto: Neste Oil
Die Firma Neste Oil aus Finnland will mit neuen Produktionsanlagen zum größten Hersteller von Biokraftstoffen auf Pflanzenölbasis werden. Für deren Verfahren der Hydrierung ist zwar Palmöl am besten geeignet, in Zukunft soll aber auch deutsches Rapsöl hierfür verwendet werden. Mit einem Flottenversuch setzt der Ölpflanzen-Anbauverband UFOP hierzulande schon mal einen Hebel in Bewegung.




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2017 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | IMPRESSUM