- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
energie pflanzen
DAS FACHMAGAZIN FÜR BIOENERGIE UND -ÖKONOMIE Montag, 11.12.2017

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Entwicklung von Biomasseanlagen in Deutschland führt das DBFZ auch in diesem Jahr wieder eine Befragung von Biomasseanlagen hinsichtlich des Anlagenbetriebes durch. Im Ergebnis sollen die Entwicklungen und Erfahrungen aus der Praxis zum Betrieb der Biomasseanlagen wissenschaftlich aufbereitet werden. Für die Durchführung der Befragung bittet das DBFZ die Anlagenbetreiber um ihre Unterstützung.

Stichtag 1. September 2017! Dieser Tag steht als Gebotstermin für die erste wettbewerbliche Ausschreibung von Strom aus Biomasse fest.Systemwechsel zu Ausschreibungen mit dem EEG 2017

Ab Januar wird die Vergütung für erneuerbaren Strom nicht mehr gesetzlich festgelegt, sondern im Rahmen von Bieterverfahren bestimmt. Das Besondere: Auch bestehende Biomasse(heiz)kraftwerke und Biogasanlagen können mitmachen und sich weitere zehn Jahre Förderung sichern. Wir zeigen die Ausschreibungsmodalitäten auf und geben Antworten auf die Fragen: Wer soll wann ein Gebot abgeben? Wie kann sich der Betreiber vorbereiten und mit welcher Strategie vorgehen?

Hackschnitzelproduktion mit dem betriebseigenen Jenz-Hacker.IFBB-Verfahren in Baden-Baden erstmals im Praxis-Maßstab umgesetzt

„Integrierte Festbrennstoff- und Biogasproduktion aus Biomasse“ klingt nicht nur kompliziert, sie ist es auch. Dennoch ist sie sehr effektiv und flexibel. Allerdings gehören auch viel Qualifikation und Engagement dazu.

Bioenergiedoerfer 2014Am 15. Juni ist Bewerbungsschluss im Wettbewerb "Bioenergiedörfer 2014" des BMELV

Alle bundesweiten Bioenergiedörfer sind ab sofort eingeladen, sich um den Titel "Bioenergiedorf 2014" zu bewerben. Wie bereits in den Jahren 2010 und 2012 zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) drei Ortschaften aus, die mit einer dezentralen Bioenergieversorgung ihren Energiebedarf in vorbildlicher Weise aus regional erzeugter Biomasse decken. Bis zum 15. Juni 2014 können sich Deutschlands Gemeinden für den "Wettbewerb Bioenergiedörfer 2014" beim BMEL-Projektträger, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), bewerben.


Das Deutsche Biomasseforschungszentrum startet ab sofort seine jährliche, deutschlandweite Befragung von Betreibern von Biogas- und Biomethananlagen, Biomasseheizkraftwerken, Holzvergasern sowie Pflanzenöl-BHKW´s. Auf Grundlage dieser Betreiberumfrage untersucht das DBFZ die Auswirkungen des Erneuerbare-Energien-Gesetz auf den Anlagenbestand sowie den –betrieb und gibt konkrete Empfehlungen an die Gesetzgebung.

Auf Pellworm startete in diesem Jahr der Aufbau eines Smart Grid als Versuchsprojekt. / Foto: JensenSmart Grids existieren in den Köpfen von Technikern, aber noch nicht in der Praxis

Wachsende Städte gibt es überall: Allerdings erschwert diese Urbanisierung eine umwelt- und klimafreundliche Energiewirtschaft auf Basis erneuerbarer und dezentraler Energien eher. Wie auch immer die intelligente Energieversorgung der Zukunft aussehen mag, sie wird nur branchenübergreifend – Stadtplanung, Architektur, Investoren und Bau, Handwerk und Energiewirtschaft – zu realisieren sein.




Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift energie aus pflanzen lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

nach oben | Startseite

    © 2017 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | IMPRESSUM